CSENFR
předchozí další

Suche

Die Naturumgebung

Aktualitäten

Veranstaltungen

Die Naturumgebung

Lesy CHKO Litovelské Pomoraví

 Geomorphologisch ist die Region Litovel durch das Obermährische Tal gebildet 

Geomorphologisch ist die Region Litovel durch das Obermährische Tal gebildet, dessen am tiefsten gelegener Teil durch das Haná-Gebiet repräsentiert ist. Dieses Gebiet ist fast waldlos, mit dem fruchtbarsten Boden und mit den meisten in der Mikroregion wohnenden Einwohnern bevölkert. Der offizielle Name dieser Region ist die Platform von Uničov, Mittelmährische Au und das Hügelland von Prostěj. Der mehr gewellte Teil der Region besteht aus dem Ostsudeten-Hügelland von Bouzov, an das ein weiteres Tiefland – die Furche von Mohelnice anknüpft.

Eine Kuriosität der Region Litovel stellen die durch den Fluss Morava gebildeten Mäander, unterirdischen Karsterscheinungen (die Höhlen von Mladeč und Javoříč) und eigentlich auch das ganze Gebiet des Flusses Morava, der zu dem Seegebiet des Schwarzen Meers gehört. Für den Fluss sind hier häufige Nebenarme typisch, bei Střeň wurde eine Naturinsel, bei Mladeče dann Sandplätze gebildet. Über die ganzen zwei Fünftel seiner Länge fließt der Fluss Morava durch Wälder, hier handelt es sich um Auenwälder, die zum großen Teile zu dem Naturschutzgebiet des Gebiets des Morava- Flusses in der Region Litovel gehören. Eine interessante Tatsache ist auch, dass der Fluss Morava keine Gemeinde ausgenommen der königlichen Stadt Litovel durchfließt. Unsere Vorfahrten bauten ihre Wohnstätte mehr vom Fluss entfernt, der in der Frühlingszeit häufige Überflutungen verursacht.
 


 

4.2.2014 14:10:30 | gelesen 3023x | eva.vankova
 
 
 
Mikroregion LitovelskoMikroregion Litovelsko, nám. Přemysla Otakara 778, 784 01 Litovel,
tel.: +420 585 153 134, e-mail:mikroregion@mestolitovel.cz
ID datové schránky: 45nvcji

Turistické informační centrumTuristické informační centrum náměstí Přemysla Otakara 762 Litovel, 784 01
Tel.: +420 585 150 221, +420 721 269 146, e-mail:tic@litovel.eu, www.tic.litovel.eu
MMR ČRProjekt spolufinancován Ministerstvem pro místní rozvoj ČR.
load